Über mich

Seit 2005 bin ich Heilpraktikerin in eigener Praxis. Davor war ich lange als Unternehmensberaterin und in der Informationstechnologie tätig. Die damals gemachten Erfahrungen helfen mir die physischen und psychischen Belange des modernen Büromenschen zu verstehen. Von 2001 – 2004 habe ich mich nebenberuflich zur Heilpraktikerin weiter gebildet und im November 2004 die Prüfung abgelegt.

Nachdem ich im Jahr 2005 die wundervollen Möglichkeiten einer kunstfertigen osteopathischen Behandlung erleben durfte, war ich entschlossen die Osteopathie zu erlernen. Meine eigene osteopathische Ausbildung habe ich 2007 begonnen, seit dem bilde ich mich fortlaufend weiter. „Fertig“ werde ich nie sein, es wird immer noch etwas geben, das ich lernen kann.

Aus der osteopathischen Arbeit habe ich mich in Richtung der craniosacralen und viszeralen Arbeit weiterentwickelt. Es begeistert mich immer wieder, wie tief diese Arbeit den Menschen berühren kann.

Lernende des Milne-Instituts bei ihrer Ausbildung in Visionärer Craniosacral Arbeit zu begleiten ist mir eine stete Freude. Dafür biete ich Cranio-Kreise, Supervisionen, Intervisionstage, Review-Tage und Weiterbildungen an. 

Ich bin Mitglied im Verband freier Osteopathen und Masterpraktizierende im Craniosacral Verband Deutschland.

Seit Dezember 2020 bin ich vom Craniosacral Verband Deutschland zertifizierte Lehrerin