Es ist Frühling.

Leider kann nicht jeder den Frühling so richtig genießen. Die Nase läuft oder ist zu geschwollen, die Augen ebenso. Die Haut juckt, der Atem geht nur noch pfeifend.

Pollenallergie.

Hier reagiert das Immunsystem übermäßig auf einen eher ungefährlichen Gegner. Es ist eine sog. IgE Reaktion des Immunsystems, in deren Folge Histamin ausgeschüttet wird, welches dann für die typischen Symptome sorgt.

Eine Hyposensibilisierung (Hypo = wenig) lenkt die Reaktion des Immunsystems auf ein Allergen in eine sog. IgG4 Reaktion um. Die IgE Reaktion unterbleibt und die Symptome treten nicht oder geringer auf. Es müsste also eigentlich Hyposymptomatisierung heißen, denn das Immunsystem reagiert ggf. immer noch übermäßig, also gar nicht „hypo“, nur die Symptome sind „weniger“.

Naturheilkundlich versucht man hingegen dem Immunsystem wieder eine angemessene Reaktionsweise auf Allergene zu vermitteln. So ist es z.B. ganz natürlich, daß die Nase sich durch kräftiges Niesen von Pollenstaub befreit, aber sie sollte dann nicht tagelang noch weiter laufen. In meiner Praxis setze ich dabei auf Entgiftung, Darmsanierung und Bioresonanz.

Bitte beachten Sie, daß meine Hinweise nicht zur Selbstdiagnose geeignet sind und auf keinen Fall einen Besuch beim Arzt ersetzen oder hinaus zögern sollten.

Dieser Beitrag wurde unter Bioresonanz, Entgiftung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.